Newsdetails

Einhand-Regatta: Segler trotzen widrigem Wetter

Drei Windstärken mit Böen und zum Teil strömender Regen bei Temperaturen um 16 Grad – auch diese für den Sommer eher untypischen Wetterbedingungen konnten Wettfahrtleiter Commodore Dr. Carl-Heinz Gressel nicht davon abhalten, am Samstag, 13. Juli um 13.30 den Startschuss für die Einhand-Regatta zu geben.

Elf Segler vom Salzburger Yachtclub, Segelclub Mattsee und Segelclub Seekirchen Wallersee matchten sich von Neumarkt bis kurz vor der Seekirchner Bucht. Zwei Runden wurden gefahren, bevor sich die Wettfahrtleitung für die vorzeitige Beendigung entschieden hat.

Wolfgang Klampfer (SCM) konnte mit seinem A-Cat die Regatta für sich entscheiden, gefolgt von Michael Sommer (SYC) und Oliver Rihl (SYC).